07.02.2011

Cornelius auch bei der BEM auf dem Treppchen

 

 

 

Bei der diesjährigen BEM der Kinder U10 bis U18 gelang es unserem Nachwuchsspieler Cornelius Nößler seinen hervorragenden 2. Platz der Kreismeisterschaft zu bestätigen. Mit 4 von 5 möglichen Punkten belegte  er wiederum punktgleich mit dem Sieger den ausgezeichneten 2. Platz und schaffte sicher die Qualifikation  für die ThEM in Dittrichshütte. Von allen Spielern der U10 saß er mit Abstand am längsten am Brett was sich letzlich auch bezahlt machte. Nur gegen den spätern Sieger mußte er seine Partie nach unglücklichem Verlauf abgeben.

In der U12 startete Jan Willner erstmals für unseren Verein bei einer BEM. Jan spielte geduldig mußte aber eine Menge Lehrgeld zahlen. Dennoch konnte man mit seinem Spiel zufrieden sein, auch wenn es sich im Ergebniss nicht wiederspiegelte. Für beide Jungs eine erste schöne Erfahrung und sicher viel gelernt.

 

 

 

 

 

 

 

C.Nößler Vizekreismeister

 

Am 13.11.10 fand die diesjährige KEM der Jugend U10 und U12 fand. Für unseren Verein traten Cornelius Nößler (U10) und Jan Willner (U12) an. Beide konnten gute Fortschritte nachweisen und bestimmten das Niveau ihrer Altersklasse mit. Während Jan mit 2,5 Punkten im guten Mittelfeld einkam, erreichte unser jüngster Spieler mit  3,5 Punkten sensationell den 2.Platz. Den möglichen Sieg vergab Cornelius durch ein Remis in der 4.Rd. gegen den späteren Sieger.

 

 

 

Bericht, Ergebnisse und Bilder zur KEM u10 und u12 (von TinoTheer) 

 

 

23 schachbegeisterte Kinder fanden sich am vergangenen Samstag im schönen Wittgenthal ein, um in einem spannenden fünfrundigen Wettkampf um den Besten des Kreises zu streiten. Die U10 war mit 13 Startern nahezu Gleichstark wie im Vorjahr und bot bis auf 2 Ausnahmen absolute Schachneuling auf, welche erst seit Beginn des laufenden Schuljahres das „Steine rücken“ erlernen. In der U12 traten in diesem Jahr nur 10 Kontrahenten an, was u.a. daran liegen wird, das viele nun in die U14 aufgerückt sind.

 

 

 

 

 

 

 

Da viele der Kids schon seit Tagen recht aufgeregt waren, wollten sie nun endlich ihr Können beweisen und so ging es auch direkt in alter „Schweizer –Manier“ mit der 1. Runde los. In der U10 ging es erwartungsgemäß mit „Hau-Drauf-Schach“ zu Gange und bereits nach weniger als 60 Sekunden wurde das erste Schäfermatt vermeldet. Aber auch die anderen Partien fanden relativ schnell ihr Ende. Nur 2 Paarungen endeten Unentschieden, wobei diese wie auch die folgenden entweder auf Patt oder auf „Nicht-Mattsetzen-Können“ zurückzuführen sind. In der U12 lief fast alles wie erwartet. Die DZW-stärksten gewannen ihre Partien zuverlässig. Lediglich Nils Bauckmann begnügte sich mit einem Remis gegen Jan Willner.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die restlichen 4 Runden der U10 blieben zur Freude der Zuschauer und zum Ärger der Betreuer sehr spannend. In der 2. Runde gab es kein einziges Unentschieden und auch das Übersehen der Schachgebote und andere kleine Regelverstöße nahmen spürbar ab. In der 3. Runde gelang es dem späteren drittplatzierten David Reum nicht, seinen Trainingskameraden mit Turm und Dame mattzusetzen, wodurch diese Platzierung in meinen Augen doch recht bemerkenswert ist. In Runde 4 trennten sich lediglich die beiden erfahreneren Spieler Tom Thomas und Cornelius Nößler Remis, wodurch beide den begehrten ersten Platz ins Visier nehmen konnten. Cornelius Nößler vertat in der Schlussrunde dann leider seine Chance und unterlag dem schon erwähnten drittplatzierten David Reum, wohingegen Tom Thomas erneut gewann und sich den Titel sicherte.

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 


Besucher: 2 in den letzten 24 Stunden / 4634 seit dem 22.11.2010